by Marc Konik
 

Die "Windmüde" Installation

Geben wir es doch zu, die Wahrheit kann uns doch scheißegal sein.


In den letzten drei Wochen ist es mir nicht entgangen, dass der Wind in Berlin
sich schlimm verändert hat. Er ist sehr kalt geworden, er tut weh.
Ich beschloss den Wind zu stoppen oder besser, müde zu machen, ihn zu bezwingen.
Ich beschloss erst kleine Fahnen auf ein Dach zu hängen und dachte der Wind würde sich daran schon seine Zähne ausbeißen. Ich musste feststellen, dass es zu wenig Fahnen waren. So knüpfte ich weitere Fahnen an Antennen und Schornsteine, mit der Hoffnung, es würde mir diesmal gelingen endlich den Wind müde zu machen.
Aber wieder gelang es mir nicht. Eine noch größere Menge an Fahnen müsste doch den Wind endlich bezwingen. Und so knüpfe ich noch heute Fahne für Fahne auf die Dächer von Berlin.

Marc Konik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

close